deutschland de Presse Fachpresse 2014 Weishaupt weiht neues Forschungs- und Entwicklungszentrum ein

Weishaupt weiht neues Forschungs- und Entwicklungszentrum ein

250 geladene Gäste, 2.300 Mitarbeiter aus 43 Ländern, 20.000 Besucher – so lautet die beeindruckende Bilanz der dreitägigen Veranstaltungsreihe zur Einweihung des neuen Weishaupt Forschungs- und Entwicklungszentrums in der Firmenzentrale Schwendi.

Fachpresse

15.12.2014

Weishaupt weiht neues Forschungs- und Entwicklungszentrum ein

250 geladene Gäste, 2.300 Mitarbeiter aus 43 Ländern, 20.000 Besucher – so lautet die beeindruckende Bilanz der dreitägigen Veranstaltungsreihe zur Einweihung des neuen Weishaupt Forschungs- und Entwicklungszentrums in der Firmenzentrale Schwendi.

Eine Stadt mit zwölf Zelten war eigens dafür auf dem Firmengelände aufgebaut worden - darunter die mobile Festhalle mit allein 4.500 Quadratmetern Fläche. Den Auftakt bildete der Gästeabend, zu dem Firmenchef Dipl.-Ing. Siegfried Weishaupt 250 Gäste aus Industrie, Politik und Verbänden begrüßen konnte. Am folgenden Tag feierten die Weishaupt-Mitarbeiter aus dem In- und Ausland den Neubau – 2.300 Menschen aus 43 Ländern.

Der abschließende Tag der offenen Tür fand überwältigenden Zuspruch in der Bevölkerung: rund 20.000 Besucher kamen in die oberschwäbische Gemeinde Schwendi, um sich über die Weishaupt-Arbeitswelt zu informieren. Geboten wurden informative Rundgänge durch das neue Entwicklungszentrum, die Produktion, die Ausbildungsabteilung und die Schulungszentren. Mitarbeiter von Weishaupt beantworteten an den Arbeitsplätzen und in einer eigens für die Veranstaltungstage aufgebauten Produktausstellung die Fragen der Besucher. Besonders großes Interesse fand die Live-Vorführung einer Erdsondenbohrung durch die Weishaupt-Tochterfirma BauGrund Süd. Für das leibliche Wohl sowie Unterhaltung für Jung und Alt war auf dem großzügigen Festgelände selbstverständlich auch gesorgt.

Über 15 Millionen Euro hat die Max Weishaupt GmbH in die Neugestaltung und Erweiterung ihres Forschungs- und Entwicklungszentrums in Schwendi investiert. Das bisherige Bürogebäude wurde durch einen zweigeschossigen Neubau ersetzt. Zusätzlich wurde ein Entwicklungszentrum für Heizsysteme mit 26 Prüfständen im Leistungsbereich von 15 bis 1.200 Kilowatt errichtet. Die beiden Neubauten sind über ein langgestrecktes Foyer mit dem bestehenden Gebäudekomplex für Brenner-Prüfstände verbunden, der ebenfalls umfassend modernisiert wurde. Damit verfügt Weishaupt über ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit einem umfangreichen Prüffeld, das derzeit kein anderer in der Branche hat.

Die Gebäudetechnik ist auf höchste Effizienz ausgelegt. Zur Beheizung des Forschungs- und Entwicklungszentrums wird die Abwärme der Prüfstände genutzt. Das neue Entwicklungszentrum mit den Prüfständen für Heizsysteme wird durch aktive Kühlung mit einer reversiblen Wärmepumpe klimatisiert, um konstante Messbedingungen z. B. für Zertifizierungen zu schaffen. Zusätzlich wurde ein umfangreiches Erdsondenprüffeld eingerichtet. Die dafür notwendigen Erdsondenbohrungen übernahm das Weishaupt-Tochterunternehmen BauGrund Süd.

Insgesamt entstanden durch diese Baumaßnahme zusätzlich 2.500 Quadratmeter mit modernen, zukunftsgerechten Büro- und Technikarbeitsplätzen.

 

Weishaupt in Schwendi
Weishaupt in Schwendi
Die Weishaupt-Zentrale in Schwendi mit dem neuen, auf nun insgesamt 5.000 Quadratmeter erweiterten Forschungs- und Entwicklungszentrum (rechts oben).
Grafik druckfähig (1.8 MB)
Das Weishaupt Forschungs- und Entwicklungszentrum
Das Weishaupt Forschungs- und Entwicklungszentrum
Über 15 Millionen Euro hat die Max Weishaupt GmbH in die Neugestaltung und Erweiterung ihres Forschungs- und Entwicklungszentrums in Schwendi investiert.
Grafik druckfähig (554.9 KB)
Einblick in das neue Prüflabor für Heizsysteme
Einblick in das neue Prüflabor für Heizsysteme
Grafik druckfähig (930.1 KB)
Prüfbereich Brenner
Prüfbereich Brenner
Auch der bestehende, ebenfalls modernisierte Prüfbereich für Brenner konnte besichtigt werden.
Grafik druckfähig (648.8 KB)
Erdsondenbohrung
Erdsondenbohrung
Besonders großes Interesse fand die Live-Vorführung einer Erdsondenbohrung durch die Weishaupt-Tochterfirma BauGrund Süd.
Grafik druckfähig (783.8 KB)

Sie suchen einen Weishaupt Fachbetrieb in
Ihrer Nähe?

Hier finden Sie Ihren Weishaupt Fachbetrieb
Suchen

Sie wünschen eine persönliche Beratung durch einen Weishaupt Fachmann?