Please select a page template in page properties.

Fachwortlexikon. Wärmetechnik
einfach erklärt.

Rund ums Heizen. Von A bis Z

Beim Thema Heizen gibt es einige Fachbegriffe, die es zu erklären gilt. Alles Wichtige finden Sie hier. Alphabetisch geordnet.

Verbrennungsgase

Produkte, die bei einer Verbrennung von Brennstoff und Verbrennungsluft  entstehen. Zum größten Teil entstehen Kohlendioxid  (CO2 ) und Wasserdampf .

Verbrennungsluft

Enthält zu 21 Prozent Sauerstoff, der bei jeder Verbrennung benötigt wird. Zusätzlich sind 78 Prozent Stickstoff in der Luft gebunden. Für die vollständige Verbrennung von 1 Kubikmeter Gas oder 1 Liter Heizöl werden etwa 10 Kubikmeter Verbrennungsluft  benötigt.

Verdampfer

Ein Wärmetauscher  innerhalb einer Wärmepumpe. Er verdampft ein Kältemittel  durch Aufnahme von Energie aus der Wärmequelle.

Verdichter

Der Verdichter  in einer Wärmepumpe setzt das Kältemittel  unter Druck. So wird das benötigte Temperaturniveau, das für Heizzwecke benötigt wird, erreicht.

Verflüssiger

Der Verflüssiger  ist ein Wärmetauscher  innerhalb einer Wärmepumpe. Er verflüssigt ein Kältemittel  durch Abgabe von Energie in ein Heizsystem.

Vorlauftemperatur

Temperatur des Heizungswassers, das dem Heizkörper zufließt. In der Regel beträgt die Vorlauftemperatur  bei Heizkörperheizungen bis zu 70 °C (bei Fußbodenheizungen bis zu 40 °C). Die Temperatur ist aber nur bei kalten Außengraden so hoch. Steigt die Außentemperatur, reduziert sich die Vorlauftemperatur .

Up