Gas-Brennwertgerät Weishaupt Thermo Condens WTC-GW B: Ausführungsvarianten Combi (C) und Kompakt (K) mit integrierter Trinkwassererwärmung

Überall da, wo wenig Platz für die Heizungsanlage vorhanden ist, bieten sich Brennwertgeräte mit integrierter Wassererwärmung an.

Überall da, wo wenig Platz für die Heizungsanlage vorhanden ist, bieten sich Brennwertgeräte mit integrierter Wassererwärmung an.

Wandhängendes Gas-Brennwert -Kombigerät (C)
Für die Beheizung von Etagenwohnungen ist häufig das Kombigerät die ideale Lösung, da es wenig Platzbedarf hat. Die Trinkwassererwärmung erfolgt im Durchflussverfahren über einen effizienten Edelstahl-Plattenwärmetauscher. Dieser ermöglicht eine Warmwasser-Zapfleistung von bis zu 14 Liter pro Minute.
 
Bodenstehende Gas-Brennwert -Kompaktgeräte (K)
Die Kompaktgeräte vereinen das Brennwertgerät und einen Warmwasserspeicher in einem Gehäuse. Die Speicher sind innen durch hochwertiges Email vor Korrosion geschützt. Eine Magnesium- oder eine Inertanode komplettieren den Korrosionsschutz. Die Polyurethan-Dämmung, in die der Speicher vollumfänglich eingeschäumt ist, sorgt für hohen Wärmeschutz.
 
Das Kompaktgerät steht in den Leistungen 15 oder 25 kW und mit drei verschiedenen Speichern zur Verfügung.
 
Bei den Speichern WAS Power 80 und WAS Power 115 erfolgt die Erwärmung des Trinkwassers über einen Edelstahl-Plattenwärmetauscher, der über eine Speicherladepumpe gespeist wird. Dieser bietet zum einen eine hohe Übertragungsleistung und zum anderen führt die niedrige Rücklauftemperatur  dazu, dass das Brennwertgerät auch im Warmwasserbetrieb kondensiert. Das Kompaktgerät mit 80 Liter Speicher ist nur 157 cm hoch und kann somit auch in niedrigen Keller- oder Dachräumen aufgestellt werden.
 
Beim Speicher WAS 100 erfolgt die Wärmeübertragung über eine speicherintegrierte Rohrwendel. Dieses bewährte Erwärmungsprinzip kann auch bei größeren Wasserhärten eingesetzt werden.

Up