Die Weishaupt Gruppe auf der ISH Energy 2019 Frankfurt

Im Rahmen der Internationalen Leitmesse ISH Energy 2019 in Frankfurt präsentiert die Weishaupt Gruppe unter dem Motto „nah & persönlich“ auf dem über 2.600 qm großen Messestand in der neuen Halle 12.0 ihr umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsprogramm für die Fachpartner.

Die Weishaupt Gruppe zählt mit über 3.500 Mitarbeitern zu den führenden Unternehmen für Brenner, Heizsysteme, Wärmepumpen, Solarsysteme und Gebäudeautomation.

Das 1932 gegründete Unternehmen ist heute als Holding aufgestellt: Die Weishaupt Gruppe ist mit drei Gesellschaften unter einem gemeinsamen Dach zusammengefasst, die auf den Feldern Energie-Technik (Weishaupt), Energie-Gewinnung (BauGrund Süd) und Energie-Management (Neuberger Gebäudeautomation) tätig sind.

Im Rahmen der Internationalen Leitmesse ISH Energy 2019 in Frankfurt präsentiert die Weishaupt Gruppe unter dem Motto „nah & persönlich“ auf dem über 2.600 qm großen Messestand in der neuen Halle 12.0 ihr umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsprogramm für die Fachpartner. Folgende Produktbereiche aus den drei Weishaupt Geschäftsfeldern werden im Einzelnen ausgestellt:

Energie-Technik:

  • Wandhängende Gas-Brennwertsysteme von 2 bis 800 kW mit entsprechenden Komponenten
  • bodenstehende Gas-Brennwertkessel von 2 bis 1.200 kW mit entsprechenden Komponenten
  • bodenstehende Öl-Brennwertkessel (bis zu 45 kW) mit entsprechenden Komponenten
  • hocheffiziente und kompakte Wärmepumpen für die Energiequellen Luft, Erde, Wasser (bis zu 180 kW)
  • Splitwärmepumpen (bis zu 16 kW)
  • Solarsysteme, Solarkomponenten und Speicher/Stationen
  • Regel- und Fernwirksysteme
  • Gas-, Öl- und Zweistoffbrenner mit digitalem Feuerungsmanagement (bis zu 32.000 kW) auch für Simultanbetrieb ab 1 MW einsetzbar
  • vielfältige Serviceleistungen für Heizungsfachbetriebe und Ingenieurbüros in Beratung, Planung/Projektierung, Bestellung, Lieferung, Installation/Inbetriebnahme und Kundendienst

Energie-Gewinnung:

  • geoplus®-Erdsondenbohrung
  • hydroplus®-Brunnenbohrung
  • automatische Qualitätskontrolle der Ringraumabdichtung

Energie-Management:

  • Gebäudeleittechnik und Gebäudeautomation

 

1. Brennwerttechnik

1.1 Neu: Gas-Brennwertgeräte Thermo Condens WTC-GW 80/100-A

Mit den neuen Gasbrennwertgeräten WTC-GW 80/100-A erweitert Weishaupt das Leistungsspektrum seiner wandhängenden Brennwertsysteme von bisher 60 kW auf 100 kW – in Kaskade sogar auf 800 kW.

Die hohe Qualität der neuen Geräte beginnt schon beim Gehäuse. Dank der hochwertigen Aufhängung und der Nivelliereinrichtung lassen sich die Geräte in kürzester Zeit exakt ins Lot bringen. Die Kabelrückwand sorgt für einfache, saubere Verdrahtung und die abgeschrägte Gerätehaube für optimale Zugänglichkeit. Die Elektronik (rechts) ist spritzwassergeschützt getrennt von der Hydraulik und Mechanik (links).

Der Hochleistungswärmetauscher ist aus qualitativ hochwertigem Aluminium/Silizium-Sandguss. Er zeichnet sich durch hohe Wärmeleitfähigkeit (6,7-mal besser als Edelstahl), Effizienz, Robustheit und Langlebigkeit aus. Großzügige Reinigungsöffnungen ermöglichen die einfache Wartung der Geräte.

Das selbstkalibrierende Weishaupt SCOT-System (Safety Combustion Technology) sichert auch bei unterschiedlicher Zusammensetzung des Brennstoffes Gas stets die optimale Verbrennungsqualität. Die Modulationsbandbreite reicht bei den neuen Geräten hinunter bis auf 14,4 kW (bei 50/30 °C).

Über den Inbetriebnahme-Assistenten werden die möglichen Anlagenkonfigurationen über die angeschlossenen Komponenten eingegrenzt. Es muss nur noch die in Frage kommende Hydraulik ausgewählt werden. Danach werden alle Parameter und Schaltausgänge automatisch eingestellt. Das erleichtert die Inbetriebnahme, spart Zeit, erhöht die Funktionssicherheit und beugt Einstellungsfehlern vor.

Das modulare Energie-Management-System (WEM) von Weishaupt ist universell einsetzbar und erweiterbar – selbst bei komplexen Anlagensystemen. Dank der serienmäßigen LAN-Schnittstelle und dem Weishaupt Energie-Management-Portal kann das neue Gas-Brennwertgerät einfach und sicher über das Internet mit Computer, Smartphone oder Tablet kommunizieren. Dabei werden die aktuellen hohen Sicherheitsstandards eingehalten.

1.2 Neu: Öl-Brennwertkessel Thermo Condens WTC-OB B (20-35 kW)

Nach Einführung des WTC-OB 18-B in 2018 gibt es nun auch die Leistungsgrößen 25, 30 und 35 kW des Öl-Brennwertkessels in der neuen Generation. In den neuen Kesseln arbeitet der werkseitig voreingestellte Weishaupt purflam® Blaubrenner.

Dieser schaltet je nach Wärmeanforderung auf Stufe 1 oder 2 und geht besonders sparsam mit Heizöl um.

Der Hochleistungs-Wärmetauscher aus Aluminium-Silizium-Guss ist komplett wärmegedämmt und sorgt für eine Jahresenergieeffizienz von bis zu 92 %. Dies entspricht der Energieeffizienzklasse A. Große freie Querschnitte und die Zugänglichkeit von vorne ermöglichen die einfache Wartung des Kessels.

Dank der integrierten Geräuschdämpferkombination für Abgas und Ansaugluft ist der Betrieb sehr leise. Innerhalb der Kesselverkleidung befindet sich zusätzlich eine einfach zu wartende Ölfilter- und -entlüfterkombination.

 

2. Wärmepumpen

2.1 Neu: Luft/Wasser-Wärmepumpe Biblock WWP LB (10,7 kW)

Die neue modulierende Weishaupt Luft/Wasser-Wärmepumpe Biblock WWP LB verfügt über einen Leistungsbereich von 3 bis 10,7 kW. Herausragend ist ihr extrem leiser und effizienter Betrieb sowie das moderne und ansprechende Außengerät. Das Außengerät in neuem Design hat einen großflächigen Verdampfer mit einer Empfangsfläche von 45 Quadratmetern und spezieller BlueFin-Beschichtung für erhöhten Korrosionsschutz. Die strömungsoptimierten Lamellen und der innovative Eulenflügel-Ventilator sorgen für besondere Laufruhe. Bereits in 1,5 Meter Abstand werden 35 dB(A) erreicht. Das entspricht den strengsten Anforderungen der TA Lärm (Grenzwert in reinen Wohn- und Kurgebieten). Das elektronische Expansionsventil mit Schnellanlauf bringt zudem hohe Effizienz.

Im Innengerät ist ein Scroll-Verdichter mit flinkem Inverter verbaut, der für hohe Laufruhe, schnelles Erreichen der Sollwerte sowie Langlebigkeit steht. Dank der Dampfeinspritzung und dem Zusatz-Wärmetauscher mit elektronischem Expansionsventil arbeitet die neue Biblock-Wärmepumpe bei Außentemperaturen bis -22 °C und liefert Vorlauftemperaturen bis 65 °C. Zur hohen Serienausstattung zählen Entlüftungssystem, Schlammabscheidesystem, komplette Ausstattung für Kühlbetrieb, Volumenstromsensor mit integrierter Wärmemengenzählung sowie ein zweiter Wärmeerzeuger für Heizung und Warmwasser.

Die Bedienung der neuen Wärmepumpe erfolgt intuitiv über ein Systemgerät mit Farbdisplay und LED-Funktionsbalken. Über den integrierten Inbetriebnahme-Assistenten kann der Heizungsfachmann das passende Hydraulikschema wählen und die Wärmepumpe einfach und schnell in Betrieb setzen.

2.2 Neu: Intuitive Bedienung für alle Weishaupt Monoblock-Wärmepumpen

Künftig bietet Weishaupt für alle Monoblock-Wärmepumpen die intuitive Bedienung über ein 4,3 Zoll großes Farb-Touch-Display mit LED-Funktionsbalken. In der Bediener-Ebene gibt es eine einfache Wärmer-/Kälter-Funktion. Zusätzlich werden angezeigt: Datum/Uhrzeit, Vorlauf-, Warmwasser- und Außentemperatur, Status der Wärmepumpe sowie die Ebenenauswahl. Der grüne LED-Funktionsbalken neben dem Touchdisplay signalisiert zusätzlich, dass die Wärmepumpe störungsfrei läuft.

 

3. Speicher und Stationen

3.1 Neu: Wohnungsstation WHI apartment

Die neue elektronisch geregelte Weishaupt Wohnungsstation WHI apartment vereint die Funktionen Wärmeübergabe, Trinkwassererwärmung und Verbrauchserfassung in einer installationsfertigen Einheit.

Sowohl im Neubau, als auch im Gebäudebestand setzen immer mehr Bauunternehmer, Fachplaner und SHK-Fachbetriebe auf Wohnungsstationen. Grund ist die hohe Trinkwasserhygiene sowie die Kompatibilität zu Brennwertgeräten und Wärmepumpen. Und das im kompakten Format eines Verteilerschrankes. Einsatzbereich sind beispielsweise Mehrfamilienhäuser und alle Objekte mit hohen Anforderungen an die Trinkwasserhygiene.

 

4. Gas-, Öl- und Zweistoffbrenner

4.1 Neu: Drehzahl- und O2-Regelung für Kompaktbrenner der Baureihe W

Weishaupt bietet die Energiespartechniken Drehzahl- und O2-Regelung jetzt auch für seine Kompaktbrenner der Baureihe W (bis 570 kW) an.

Die Drehzahlregelung des Gebläsemotors sorgt für eine deutliche Reduzierung der elektrischen Energieaufnahme (bis zu 70 %) und der Geräuschemission (bis zu 9 dB(A)) sowie für einen sanfteren Anlauf des Brenners. Die O2-Regelung bewirkt Brennstoffersparnis, gleichbleibende Verbrennungswerte sowie eine sichere Überwachung.

4.2 Neu: Produkterweiterung Ultra LowNOx-Technologie PLN und 4LN+ARF

Im Zuge der immer strenger werdenden gesetzlichen NOx-Emissionsanforderungen in der EU sowie Ländern wie China und USA baut Weishaupt sein Programm an Ultra LowNOx-Brennern weiter aus. Mit den Gasbrennern WM-G30 (bis ca. 4.200 kW) erweitert Weishaupt sein Programm an PLN-Brennern. PLN steht für Premix-LowNOx – ein System, das die Vormischung mit Oberflächenverbrennung kombiniert. Der wesentliche Vorteil dieses Verbrennungssystems liegt darin, dass neben handelsüblichen Kesseln auch Feuerräume mit deutlich kleineren Geometrien befeuert werden können und NOx-Werte unter 20 mg/kWh erreicht werden. Mit dem Gasbrenner WM-G50 (bis 11.000 kW) und den Zweistoffbrennern WM-GL20 (bis 2.000 kW) bzw. WKmono-GL80 (bis 17.000 kW) baut Weishaupt sein Programm der LowNOx-Version 4LN mit Abgasrückführung (ARF) aus, die NOx-Werte unter 30 mg/kWh (bei Gas) erreicht. Die 4LN-Brennerversion beinhaltet ein Abgasrückführungssystem, dessen Regelkomponenten im Brenner integriert sind. Speziell abgestimmte Mischeinrichtungen und ein digitales Feuerungsmanagement sorgen dafür, dass die bewährten Tugenden wie zuverlässiges Zünden, hohe Flammenstabilität und sicheres Betriebsverhalten erhalten bleiben.

 

5. Gebäudeautomation von Neuberger für höchste Ansprüche

Ausführliche Informationen über die Neuheiten finden Sie unter www.neuberger.net

 

6. Oberflächennahe Geothermie: Das Leistungsangebot von BauGrund Süd

6.1 Die geoplus® Erdsonden

Erdwärme ist eine umweltschonende und nachhaltige Energiequelle. BauGrund Süd ist Europas führendes Unternehmen für bodennahe Geothermie, das durch seine Kompetenz und Expertise in der Lage ist, transparente und eindeutige Angebote für Bauherren und Heizungsbaubetriebe zu unterbreiten.

Eine geoplus®-Erdsonde von BauGrund Süd ist immer ein Gesamtprojekt, in dem alle Arbeitsschritte von der Standortanalyse bis zum Anschluss an die Wärmepumpen-Anlage eingeschlossen sind. Das gilt auch für alle Kosten.

6.2 Die hydroplus® Brunnenanlage

Grundwasser ist die effizienteste aller Energiequellen, wenn es um Wärmepumpen geht. Bis zum fünffachen der eingesetzten elektrischen Energie kann eine Weishaupt Wasser/Wasser-Wärmepumpenanlage liefern. Voraussetzung dafür ist ein professionell erstellter thermischer Brunnen, der die dauerhafte Nutzung der Energiequelle Grundwasser sicherstellt. Dafür hat Weishaupt sein Tochterunternehmen BauGrund Süd. Europas führendes Unternehmen für die bodennahe Geothermie hat auch für thermische Brunnenanlagen die Kenntnisse und Fähigkeiten, ein transparentes und sicheres Angebot zu unterbreiten.

6.3 Automatische Qualitätskontrolle der Ringraumabdichtung

Die geoplus® Erdsonde von BauGrund Süd gibt es jetzt mit automatischer Qualitätskontrolle der Ringraumabdichtung. Durch den Einsatz von markiertem Hinterfüllmaterial und einer präzisen Messtechnik wird die fachgerechte Herstellung der Ringraumabdichtung nachgewiesen.

Die Ringraumabdichtung ist ein ganz wichtiges Detail der Erdsondenanlage. Der Raum zwischen Bohrlochwand und Erdsonde wird mit einem Spezialbaustoff „verpresst“. Die Verpressung sorgt für eine optimale thermische Anbindung der Erdsonde an das umgebende Erdreich. Auch die unerwünschte Verbindung zweier grundwasserführenden Schichten, ein sogenannter „hydraulischer Kurzschluss“, wird dadurch sicher unterbunden.

Die meisten bekannten Mängel einer Erdsondenanlage sind auf eine mangelhafte Ringraumabdichtung zurückzuführen. Hier darf keinesfalls an der falschen Stelle gespart werden.

Up